Der stete Tropfen höhlt den Stein.

Der stete Tropfen höhlt den Stein. Das wussten schon unsere Vorfahren, wie man an dieser Weisheit sieht. Die Wissenschaft (Positive Psychologie, Psychoneuroimmunologie) hat das auch schon erforscht und speziell im Bereich Stress und Burnout festgestellt, dass es oft nicht die großen einschneidenden Ereignisse sind, die zum Burnout oder zur Depression führen, sondern die vielen kleinen nicht enden wollenden Ärgernisse des täglichen Lebens. Im neuen Disneyfilm Encanto gibt es dazu auch ein Lied, nämlich “Surface Pressure” oder auf deutsch “Druck”.

aus dem Song Surface Pressure, Encanto

In dem Lied beschreibt Louisa, die starke Schwester der Hauptfigur Mirabel, dass sie zwar unheimlich viel leisten kann, aber der ständige Druck, den sie spürt und der scheinbar nie endet, sie zermürbt. Sie träumt davon, wie es wäre sich mal entspannen zu können. Auch Disney greift also schon das allgegenwärtige Thema auf, wofür ich sehr dankbar bin, denn so können Kinder und gleichzeitig Erwachsene erkennen, dass der ständige Leistungsdruck vielleicht nicht der richtige Weg ist, und wir alle mehr auf einen Ausgleich achten sollten und können, damit wir dem Druck gewachsen sind. 

Bei Stress produziert unser Körper ein Hormon, das uns in Alarmbereitschaft für eine mögliche Flucht oder einen Kampf versetzt, danach braucht unsere Körper ca 45 Minuten, um wieder auf das normale Level zu kommen. Da wir aber im Alltag weder kämpfen noch fliehen, fehlt die Aktivität um diese Energie loszuwerden und danach die Entspannung um wieder zu regenerieren. Wir haben oft noch während der Körper versucht aus einer Anspannung wieder in die Entspannung zu kommen, schon den nächsten Aufreger oder das nächste Meeting vor dem wir nervös sind und so kann das an sich gute Stresshormon nicht abgebaut werden und verursacht durch die Dauerpräsenz gesundheitliche Folgen wie Einschlaf-, oder Durchschlafstörungen bis hin zu Herzkreislaufbeschwerden und negative Auswirkungen auf die “schönste Sache zu zweit”.

Wer das Lied noch nicht kennt, hier ist ein Link zur englischen Version, die ich persönlich inhaltlich besser finde und zur deutschen Version.

Wer den Film noch nicht gesehen hat, dem empfehle ich ihn wärmstens: Encanto

PS: das ist keine Werbung, sondern meine unbezahlte Empfehlung :-).

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert